Sporthalle OGO
Schulhauskonzert
Sporthalle von innen
Hautpgebäude
Abimesse
Abijahrgänge
Luftbild OGO
Handball

Besondere Angebote

Bioland-Hof Roßmann hat immer eine offene Tür für das OGO

Gerne besuchen die Schüler*innen der 5. Klassen im Zuge des Natur-und-Technik-Unterrichts den Bioland-Hof Roßmann in Oberviechtach, welchen man vom Ortenburg-Gymnasium aus fußläufig gut erreichen kann. Hier können die Schüler*innen ihr im Unterricht erworbenes Wissen zum "Ökosystem Grünland" nochmals erweitern und werden unter fachkundiger Führung von Herrn Roßmann mit dem Betrieb eines Bio-Bauernhofes vertraut gemacht.

Die Fachschaft Biologie bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich für die jährlich wiederkehrenden liebevollen Führungen für unsere Schüler*innen.


Beteiligung am "Schnuppertag"

Die Fachschaft Biologie gestaltet für den Schnuppertag Mitmachstation für interessierte zukünftige Schüler*innen und deren Eltern. Ziel ist es, den Grundschüler*innen einen Einblick in das für sie neue Schulfach Biologie/Natur und Technik zu geben.

Folgende Stationen werden dabei angeboten:

  • Wasserflöhe und andere Originalobjekte unter dem Mikroskop und Binokular
  • Nachweisexperimente mit Blaukrautsaft
  • Papierchromatografie
  • Exponante aus der Biologiesammlung
  • Umkehrbrille im Selbstversuch

Für die Betreuung aller Interessierten unterstützen uns meist Schüler*innen der Oberstufe als Tutoren.


Aktion "Gesundes Frühstück"

Das "Gesunde Frühstück" hat am Ortenburg-Gymnasium bereits eine lange Tradition, wenngleich es sich in seiner Organisation schon mehrfach gewandelt hat.

Wir sehen die "gesunde Ernährung" als Basis der Gesunderhaltung des eigenen Körpers an. Deshalb weisen wir im Unterricht über alle Jahrgangsstufen hinweg kontinuierlich auf elementare Bestandteile dazu hin und behandeln das Thema "gesunde Ernährung" in den Jahrgangsstufen 5 und 10 (9+) ausführlicher.

Sehr motivierend hierzu ist das von den Schüler*innen der Jahrgangsstufe 9 (Mittelstufe Plus) einmal pro Schuljahr erstellte, allseits beliebte gesunde Frühstück für alle Schüler*innen der fünften Klassen. Dabei handelt es sich um eine Pausenverköstigung nach den Richtlinien der gesunden Ernährung. Das Projekt findet in Kooperation mit der staatlichen Berufsfachschule für Ernährung in Oberviechtach statt, in der unsere Schüler*innen das Arbeitsmaterial sowie Räumlichkeiten nutzen dürfen. 


Projektwoche: Exkursion in den Bayerwald-Tierpark Lohberg

DIe Fachschaft Biologie organisiert im Rahmen der in der am Schuljahresende stattfindenden Projektwoche neben weiteren wechselnden Projekten, speziell für die die Schüler*innen der Jahrgansstufe 6 eine biologische Exkursion in den Bayerwald-Tierpark Lohberg.

Dort dürfen die Schüler*innen in unterschiedlichen Gruppen verschiedene Stationen bearbeiten und so die heimischen Tierarten aus allen fünf Wirbeltierklassen, die sie zum Teil im Laufe des Schuljahres besprochen haben, in natura kennenlernen. Zwischendurch können unsere Schüler*innen den ansprechenden Spielplatz erkunden. Auch der Streichelzoo erfreut sich mit seinen Hängebauchschweinen, den Kaninchen und Meerschweinchen sowie den Schafen und Ziegen großer Beliebtheit.


Exkursion Suchtklinik (Furth im Wald/Waldmünchen)

Im Rahmen des Lehrplanschwerpunkts "Stoffwechsel des Menschen, Essstörungen" der Jahrgangsstufe 10 (9+) ermöglichen wir unseren Schüler*innen eine Exkursion in die Suchtkliniken Furth im Wald oder Waldmünchen.

Wir erachten es als sehr wichtig präventiv gegen Essstörungen vorzugehen, unseren Schüler*innen die Kennzeichen gesunder Ernährung zu vermitteln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Um den Schüler*innen die Gefahren diesbezüglich aufzuzeigen und die Unterrichtseinheit praxisorientiert zu gestalten, besuchen sie im Klassenverband eine der beiden genannten Suchtkliniken. Dort erfahren sie von geschultem Fachpersonal allgemeines zum Thema Sucht/Ernährung, erhalten eine Führung durch die Klinik und haben die Möglichkeit mit Patient*innen zu sprechen. Gerade diese Gespräche und Erfahrungsberichte sind für unsere Schüler*innen sehr lehrreich.