Sporthalle OGO
Schulhauskonzert
Sporthalle von innen
Hautpgebäude
Abimesse
Abijahrgänge
Luftbild OGO
Handball

Das OGO Erste Hilfe Konzept

Unsere Schülerinnen und Schüler bauen im Laufe ihres Schulbesuchs Schritt für Schritt Handlungskompetenz im Bereich der Ersten Hilfe auf und sind so schon früh in der Lage, Verantwortung im gesellschaftlichen Miteinander zu übernehmen. Wesentliche Bestandteile unseres Erste Hilfe Konzepts sind ein kompakter Erste Hilfe Kurs in der 7. Jahrgangsstufe, die Teilnahme an einer Erste Hilfe Ausbildung in der 10. Jahrgangsstufe sowie die regelmäßige Übung der Herz-Lungen-Wiederbelebung in den Jahrgangsstufen 5, 6, 8, 9 und 11. Zusätzlich gewährleistet unser Schulsanitätsdienst die kompetente Erstversorgung bei Verletzungen im Schulalltag und bietet weitere Übungs- und Fortbildungsmöglichkeiten für interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe.

Der OGO Schulsanitätsdienst

An bayerischen Schulen ereignen sich täglich hunderte von Unfällen. Oft handelt es sich dabei lediglich um harmlosere Blessuren. Bei solchen kleineren Zwischenfällen aber auch bei größeren Notfällen, kann das Ortenburg-Gymnasium seit dem Schuljahr 2004/05 auf seinen eigenen Schulsanitätsdienst (SSD) bauen. Ein Schulsanitätsdienst ist eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die mit einer den Bedürfnissen der Schule angepassten Ausbildung in Erster Hilfe bei Schulunfällen und akuten Erkrankungen Erste Hilfe leisten können. Dabei steht den Schulsanitätern am OGO zur Versorgung von Verletzten ein eigener Sanitätsraum zur Verfügung.

Im Rahmen des OGO Erste Hilfe Konzepts bietet der Schulsanitätsdienst interessierten Schülerinnen und Schülern ab der 8. Jahrgangsstufe die Möglichkeit im Schulalltag Verantwortung für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu übernehmen und ihre Erste Hilfe Kompetenzen zu festigen und zu erweitern.

Die Mitglieder des SSD werden in Zusammenarbeit mit lokalen Hilfsorganisationen in Erster Hilfe aus- und weitergebildet und in Fragen zur Unfallverhütung geschult. Sie leisten bei Unfällen, welche sich im schulischen Bereich ereignen, Erste Hilfe und betreuen die verletzte Person notfalls bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.