02.12.2015 – 05.12.2015

Im Zeitraum vom 2.12. bis zum 05.12.2015 fand in Berchtesgaden das MINT-EC-Camp „Architektur der Mathematik“ in Kooperation mit dem Schülerforschungszentrum Berchtesgaden (SFZ) statt.
Teilgenommen haben neben unserer Schülerin Nadine Scheitinger weitere 19 Schüler(-innen) aus den Jahrgangsstufen 9 bis 12.

Mathematik besteht aus den Theorien verschiedener Strukturen. Ausgehend von der Theorie der Mengen wurden vom ehemaligen Schulleiter des Gymnasiums Berchtesgaden, Herrn Fritz Schrägle, die wichtigste Basisstruktur (Graphräume) und die Abbildungsräume (spezielle Modelle der Graphräume) behandelt. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Architektur, dem systematischen und vernetzten Aufbau des Strukturgebäudes.

Die Inhalte sind Grundlage für eine effiziente und ökonomische Beschäftigung mit der Mathematik.

Inhalte waren:
Aus der Theorie der Mengen: Begriffe, Beispiele, Notation | Inklusion, Potenzmenge | Vereinigung, Durchschnitt
Graphstrukturen: Paare, Tripel, n-Tupel | Definition (Graph), Beispiele, Notation | Mengenprodukt | Umkehrgraph | Komposition von Graphen
Graphräume: Definition, Beispiele, Adjazenzmatrix | Umkehrgraphraum | Komposition von Graphräumen
Funktionsräume: Definition, Beispiele, Schreibweisen | Zusammengesetzte Funktionen | Umkehrfunktion | Surjektion, Injektion, Bijektion

Eine Nachtwächterin-Führung durch das schöne Örtchen Berchtesgaden rundete das Camp ab.