Sommerkonzert 2017

Sommerkonzert 2017

Herzliche Einladung zum Sommerkonzert des Ortenburg-Gymnasiums!

  • WANN? – Samstag, der 22. Juni 2017 – 17:30 Uhr
  • WO? – Dreifachturnhalle des Ortenburg-Gymnasiums
  • WER? OGO-Orchester, Großer Chor, Unterstufenchor, Rockband und OGO-BigBand

Die Fachschaft Musik freut sich auf Ihr/Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Im Anschluss an das Konzert findet das traditionelle Sommerfest mit musikalischen Einlagen der Rockband statt.

Auch hierzu laden wir alle herzlich ein!

 

Naturwissenschaftliche Vorträge im Rahmen der Kooperation Gymnasium – Hochschule/Universität

„Sind wir allein im Universum?“, „Multiresistente Krankenhauskeime“, „Brustkrebs – Therapiekonzepte“, … waren einige der interessanten Themen, die am 21.03.2017 bei den „Naturwissenschaftliche Vorträgen im Rahmen der Kooperation Gymnasium – Hochschule/Universität“ auf dem Programm standen. Eine der größten jährlich angebotenen „Regionalen Lehrerfortbildungen“ in der Oberpfalz fand an diesem Tag am Ortenburg-Gymnasium statt. An den Vorträgen, die getrennt nach den Themenbereichen „Mathematik/Physik/Informatik“ und „Chemie/Biologie“ ausgerichtet waren, nahmen über 70 naturwissenschaftliche Fachlehrer von 27 Gymnasien aus der gesamten Oberpfalz teil.

Ziel dieser Veranstaltung ist, Lehrkräfte auch während ihrer Berufstätigkeit über Ergebnisse der Forschung in naturwissenschaftlichen Disziplinen weiter zu informieren, damit den Schülern ein aktueller Unterricht geboten wird und Lehrkräfte auf weitergehende Fragen der Schüler kompetent antworten können. Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Veranstaltung ist die Intensivierung des Kontakts zwischen Hochschule und Schule.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Herr OStD Ludwig Pfeiffer die hochkarätigen Naturwissenschaftler der verschiedenen Hochschulen und Einrichtungen, u.a. Prof. Dr. Stefan Beer und Prof. Dr. Friedhelm Kuypers, die bereits zum achten bzw. neunten Mal als Referenten interessante Einblicke in ihre Forschungsarbeiten gaben. Herr Pfeiffer bedankte sich bei dem Hauptorganisator Oberstudienrat Johannes Klug und allen Kollegen, die bei der Vorbereitung mitgeholfen haben. Studiendirektor Albert Freier von der MB-Dienststelle lobte das große Engagement des Ortenburg-Gymnasiums und betonte, dass sich diese seit 2005 und nun mehr das 13. Mal stattfindende Fortbildungsveranstaltung auf hohem universitärem Niveau befindet.

Neben den Lehrkräften erlebten auch Schülerinnen und Schüler des Ortenburg-Gymnasium und des Kooperationsgymnasiums Johann-Michael-Fischer Burglengenfeld die faszinierenden Vorträge aus den verschiedensten Fachbereichen. Im Rahmen eines Hochbegabtenseminars besuchten die ausgewählten Schüler am Nachmittag den Experimentalvortrag „Chemie für die Nacht – wenn Moleküle anfangen zu leuchten“. Dr. Christian Ehli von der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg hatte dazu erstaunliche Phänomene zusammengestellt und verblüffte die Schüler mit seiner lehrreichen „chemistry on tour“. Zusätzlich nutzten noch zahlreiche Schüler der Oberstufe die Gelegenheit einer solchen Veranstaltung und besuchten in ihren Freistunden am Vormittag einige Fachvorträge.

 

Themen, Referent, Institut

“Sind wir allein im Universum?”, Prof. Dr. Matthias Mändl, OTH Amberg-Weiden

“Von den identischen Teilchen zur kovalenten Bindung“, Prof. Dr. Friedhelm Kuypers, OTH Regensburg

“Energiewende – Aktuelle Entwicklungen”, Prof. Dr.-Ing. Stefan Beer, OTH Amberg-Weiden

“Die Helden und Anti-Helden der frühen Algebra”, Prof. Dr. Dr. Jürgen Richter-Gebert, TU München

“Mensch und Roboter: Kooperation statt Separation”, Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegl, OTH Regensburg

“Grenzenlose Vielfalt – Entstehen und Vergehen biologischer Diversität”, Prof. Dr. Christoph Oberprieler, Universität Regensburg

“Förderung experimenteller Kompetenz im Chemieunterricht”, Prof. Dr. Oliver Tepner, Universität Regensburg

“Neue Drogen hat das Land – von Kräutermischungen, Badesalzen & anderen”, Prof. Dr. med. Norbert Wodarz, Universität Regensburg

“Krankenhauskeime, Killerviren und Multiresistenz – Hygiene im 21. Jahrhundert”, Dr. med. Thomas Holzmann, Institut für Mikrobiologie und Hygiene Regensburg

“Brustkrebs – Biologie der Erkrankung, Therapiekonzepte”, Prof. Dr. med. Anton Scharl, Klinikum St. Marien Amberg

 

Wir fahren nach BERLIN!

Abimesse 2017

Weichenstellung für Academicus Live 2017

Alle zwei Jahre richtet das Ortenburg-Gymnasium eine Abiturmesse zur Studien- und Berufsorientierung aus. Beim Impulsvortrag am Vorabend sind diesmal Sportlerinnen zu Gast. Können ihre Erfahrungen in Sachen Konzentration und Leistung auch Schülern nützen?

Oberviechtach/Wackersdorf. (pso) Mehr als 60 Informationsstände werden Schülern und deren Eltern bei der vierten Abiturmesse „Academicus Live“ am Ortenburg-Gymnasium zur Verfügung stehen. Oberpfalzweit können Gymnasien, FOS und BOS am 26. Januar 2017 von diesem Angebot der Berufs- und Studienorientierung in der OGO-Sporthalle Gebrauch machen. Traditionell wird diese Messe für die weiterführenden Schulen der Landkreise Schwandorf und Cham seit 2010 im Wechsel zwischen dem OGO und Gymnasien im Landkreis Cham angeboten.

In den zurückliegenden Jahren fand diese Informationsveranstaltung im Herbst statt. In diesem Schuljahr wurde sie in den Winter verlegt und das Programm auf Wunsch der Aussteller auf einen Tag verdichtet, nämlich von 9 bis 18 Uhr. Die Messeeröffnung findet bereits am Vorabend, 25. Januar, 18.30 Uhr mit einer Präsentation von Monika Karsch und Kora Knühmann über „Life Kinetik“ statt. Prof. Dr.  Christoph Moss wird in bewährter Manier die Podiumsdiskussion  in Anwesenheit von Sportlern aus der gesamten Region leiten.

„Life Kinetik“ trägt zur Leistungssteigerung im Spitzensport bei. „Was im Sport gut ist, kann auch zur Steigerung der schulischen Leistungen beitragen!“, erklärt Oberstudiendirektor Ludwig Pfeiffer bei der Vorstellung des grundlegenden Veranstaltungsprogramms bei der IHK in Wackersdorf.

Schulleiter Ludwig Pfeiffer, Oberstufenkoordinator Georg Lang sowie Maximilian Ebnet, Martin Wagner und Wolfgang Prey als Vertreter des schulischen Organisationsteams  steckten zusammen mit Peter Schuierer (Arbeitsagentur Schwandorf), Christian Meyer (Landkreis Schwandorf) und Manuel Lischka (IHK Schwandorf) die Marschrichtung von Academicus Live 2017 ab.

Hochschulen, Universitäten, Behörden, Körperschaften und vor allem Unternehmen aus der Region werden am 26. Januar in der OGO-Sporthalle über Studien- und Berufsangebote informieren. Zu den herausragenden Unternehmen, die Zehntausende von Arbeitsplätzen repräsentieren, zählen neben TGW-Software Teunz, Irlbacher Schönsee, FEE Neunburg, emz Nabburg und Syskron Wackersdorf auch Conrad Wernberg oder Zollner Elektronik Zandt. Der Eröffnung der Messe um 9 Uhr schließt sich ein Rundgang der Ehrengäste an. Parallel zum Ausstellungsprogramm in der Sporthalle werden im Oberstufentrakt des Gymnasiums von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr Vorträge über Berufsprofile bzw. Firmenporträts angeboten. „Bei Academicus Live 2015 hatten diese Vorträge eine Resonanz von ca. 4000 Besuchern“, betonte Oberstudiendirektor Ludwig Pfeiffer.

Der Berater für akademische Berufe, Peter Schuierer, verwies auf besondere Interessenslagen der Jugendlichen hinsichtlich Dualem Studium und Auslandsstudium. Der IHK-Department Manager Manuel Lischka und Christoph Meyer, im Landkreis Schwandorf zuständig für Kreis- und Regionalentwicklung, sagten ihre volle Unterstützung für die vierte „Academicus Live“ am Ortenburg-Gymnasium zu. „Bei unseren Abimessen werden ganz viele Aufgaben von den Schülern selbst wahrgenommen“, erklärte Oberstufenkoordinator Georg Lang. Am Ortenburg-Gymnasium gibt es Profilunterricht und Projektseminare, bei denen die Jugendlichen in diese Aufgabengebiete hineinwachsen.

 

Life Kinetik bei der Abimesse

Konzentrationsförderung und Leistungssteigerung durch Life Kinetik ist das Erfolgsrezept von Sportlern, z.B. von Felix Neureuther, der mit dem Prinzip „Gehirn + Bewegung = Leistung“ ein Buch herausgebracht hat. Auch die Silbermedaillengewinnerin von Rio, Monika Karsch, und die einstige Karate-Weltmeisterin und jetzige Sportjournalistin Kora Knühmann stehen zu diesem Programm. Die Regensburger Sportschützin und die einstige Karate-Kämpferin werden prominente Referentinnen beim Vorabendprogramm am 25. Januar 2017 in der OGO-Sporthalle sein. (pso)

 

Sie bringen Academicus Live 2017 auf den Weg: Von links Schulleiter Ludwig Pfeiffer, IHK-Department Manager Manuel Lischka, Maximilian Ebnet, Wolfgang Prey, Martin Wagner, Christian Meyer (Landratsamt Schwandorf), Peter Schuierer (Arbeitsagentur) und Oberstufenkoordinator Georg Lang präsentieren bei der IHK in Wackersdorf das Programm der Abimesse. Bild: pso
Sie bringen Academicus Live 2017 auf den Weg: Von links Schulleiter Ludwig Pfeiffer, IHK-Department Manager Manuel Lischka, Maximilian Ebnet, Wolfgang Prey, Martin Wagner, Christian Meyer (Landratsamt Schwandorf), Peter Schuierer (Arbeitsagentur) und Oberstufenkoordinator Georg Lang präsentieren bei der IHK in Wackersdorf das Programm der Abimesse. Bild: pso

 

 

 

 

Klavierabend

2016_klavierabend

Strauss-Walzer und Chopin-Polonaise

Oberviechtach. Strauss-Walzer, Chopin-Polonaise und Bach-Invention – das Programm des diesjährigen Klavierabends am Ortenburg-Gymnasium war sehr reichhaltig und erfasste ganz unterschiedliche Stilrichtungen und Epochen. Organisiert hatten dieses 38. OGO-Klavierkonzert die Musiklehrer Katrin Schäufl, Michaela Lippert und Andreas Lehmann. Ihnen und den Interpreten von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe dankte Oberstudiendirektor Ludwig Pfeiffer, der das regelmäßige Üben mit dem Training in sportlichen Disziplinen verglich. Der Dank galt auch den Instrumentallehrern außerhalb der Schule, die an der Vorbereitung dieses gelungenen Konzertabends ebenfalls mitgewirkt hatten. (glg)
 
Bildtext:
Die jungen Interpreten mit den Organisatoren des Klavierabends am Steinway-Flügel. Foto:glg

 

 

 

11. Tag der Mathematik in Bayreuth

94 Schülerinnen und Schüler des OGO nehmen am 11. Tag der Mathematik der Universität Bayreuth teil

Am Samstag, den 9. Juli 2016, besuchten insgesamt 94 Schülerinnen und Schüler des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach zusammen mit ihren Lehrkräften StRin Lohrer, LaV Käsbauer und StR Rötzer den 11. Tag der Mathematik der Universität Bayreuth. Die Veranstaltung hat sich am Oberviechtacher Gymnasium inzwischen etabliert und erfreut sich immer größerer Beliebtheit: In diesem Schuljahr mussten zum ersten Mal zwei Busse bestellt werden, um allen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen.

Am Vormittag traten die Jugendlichen in vier Altersklassen in einem Team-Wettbewerb (insgesamt über 400 Teilnehmer aus verschiedenen bayerischen Gymnasien) gegeneinander an. Bei der Lösung der Aufgaben sind – im Unterschied zu vielen Aufgaben aus dem Unterricht – besonders Kreativität und die Fähigkeit zum Problemlösen gefragt. Nach einer Mittagspause konnten die Schülerinnen und Schüler Vorträge (z.B. „Planung von Flugzeugen auf Landebahnen: Wie mathematische Optimierung helfen kann, Verspätungen zu vermeiden“ oder „Mathematik in Hollywood“) besuchen, an verschiedenen Workshops (z. B. „Magic Eye: Blickst du durch?“) teilnehmen oder auch den Universitätscampus sowie die Bayreuther Innenstadt erkunden.

Für viele Heranwachsende war es eine lohnenswerte Erfahrung, eine Universität sowie die Stadt Bayreuth kennenzulernen. Besonders beeindruckend war es für viele Teilnehmer, welch bedeutsame Rolle die Mathematik in unserer Lebenswelt spielt.

Schnuppertag

„Das ist unsere Schule“

Schnuppertag

Mit einem informativen und reichhaltigen Programm stellte sich das Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach (OGO) am Samstagvormittag den übertrittsinteressierten Kindern und ihren Eltern vor. Nach der musikalischen Eröffnung durch den Schülerchor der 5. Klassen begrüßte Oberstudiendirektor Günter Jehl die zahlreichen Besucher und wies auf das Ziel dieses Vormittags hin: „Ins Gespräch kommen mit Eltern, Lehrern und vor allem Schülern und sich aus erster Hand informieren lassen!“

Weiterlesen Schnuppertag

Informatik Biber

OGO spitze bei Europas Informatikwettbewerb Nr.1

Die Informatik-Biber am OGO wurden für Ihren Fleiß und ihr Können mit Urkunden und Sachpreisen belohnt. Bild:lg
Die Informatik-Biber am OGO wurden für Ihren Fleiß und ihr Können mit Urkunden und Sachpreisen belohnt. Bild:lg

Informatorisches Denken soll den Jugendlichen beim Wettbewerb der Informatik-Biber vermittelt werden. Viele Teilnehmer waren aber hochmotiviert und bekamen auch noch Sachpreise und Urkunden.

Weiterlesen Informatik Biber