Bundesweiter Wettbewerb für rauchfreie Klassen

Der Biologieunterricht zielt zum einen auf das Verständnis zur Funktion des menschlichen Körper, zum anderen soll natürlich auch das Bewusstsein für die Gesunderhaltung des eigenen Körpers gezielt gefördert werden. Hierzu gehört auch die Drogenprävention, welche am Ortenburg-Gymnasium alle Jahrgangsstufen durchzieht und durch diese immer wiederkehrende Beschäftigung und Auseinandersetzung zur Ausbildung eines gesunden Selbstbildnisses und auch Selbstvertrauens führen soll. Dies ist eine grundlegende Voraussetzung, um sich der Versuchung von Drogen zu widersetzen.

Daher nehmen auch jedes Jahr Klassen der Unterstufe am bundesweiten Wettbewerb “be smart – don’t start” teil, in welchem sich die Klassen verpflichten, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen.

Dieser Ansatz wird am Ortenburg-Gymnasium auch als Schule getragen, da das OGO natürlich eine “rauchfreie Schule” ist.