Pluskurs Latein: „Zwischen pudicitia und virtus: Frauen- und Männerbilder der römischen Antike“

Montag, 7. und 8. Stunde (14-tägig)

Dieser Pluskurs wendet sich an interessierte Lateinschüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe.  Wir wollen gemeinsam übersetzen und so zum einen die lateinischen Sprachkenntnisse und zum anderen die kulturellen und geschichtlichen Kenntnisse vertiefen.

Dabei soll in diesem Kurs vor allem die Rolle der Frau in der römischen Antike anhand von berühmten Frauen betrachtet werden,  so z.B.  die Heldentat der Cloelia zu Beginn der römischen Republik, Catulls Geliebte Clodia, der er als Lesbia ein Denkmal gesetzt hat, als Negativbeispiel oder auch die Schicksale der Augustustochter Julia und der Augustusenkelin Julia.

Aber auch weitere römischen Helden sollen kennengelernt werden, wie Horatius Cocles, und der Überblick über die römischen Kaiser soll fortgesetzt werden.