Video zur Abschlusspräsentation

28.10.2016 in München

Impressionen

der Abschlusspräsentation des Kooperationsprojekts
„Mundartgrenzen – Grenzenlose Mundart“

Diese Diashow benötigt JavaScript.



Kooperationsprojekt zwischen dem Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach und dem Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden im Rahmen von „MundART WERTvoll“

2016_mundart projekt

Wertebündnis Bayern

Demokratie, Teamgeist, Verantwortung – welche Werte zählen? Junge Menschen über Wertefragen zum Nachdenken anregen, mit ihnen diskutieren und sie zum Handeln ermuntern – das will das im März 2010 auf Initiative von Ministerpräsident Seehofer gegründete „Wertebündnis Bayern“. Hierzu organisiert es verschiedene Projekte, etwa in den Bereichen Mundart, Demokratiebildung, Medienkompetenz und interkulturelle Kommunikation. Inzwischen gehören ihm über 130 Organisationen, Institutionen, Verbände, Vereine und Stiftungen aus der Zivilgesellschaft an.

MundART WERTvoll

Viele Kinder und Jugendliche sprechen Mundart als Ausdruck ihrer Verbundenheit zu ihrer Heimat und ihrer Identität. MundART WERTvoll will diese Verbundenheit aufgreifen, neu wecken und fördern. Bayerische Dialekte sollen als Ausdruck von Lebensgefühl, von Identität und Vielfalt wertgeschätzt werden. Die Beherrschung von Dialekten im situativen Sprachgebrauch soll als Stärke und Bereicherung für den Mundartsprecher erkannt und gefördert werden.

Kooperationsprojekt

Die sprachliche Situation des Freistaats Bayern zeichnet sich durch eine ausgeprägte Vielfalt an Mundartgebieten aus. Die flächenmäßig umfangreichste Region stellt das Bairische dar, (hauptsächlich) unterteilt in Nordbairisch (Regierungsbezirk Oberpfalz) und Mittelbairisch (Regierungsbezirke Niederbayern und Oberbayern). Wie es der Titel „Mundartgrenzen – grenzenlose Mundart“ zum Ausdruck bringt, besteht das Ziel des Projekts zwischen den beiden Kooperationspartnern als exponierten Vertretern der beiden Dialektlandschaften darin, die spezifischen Merkmale des Nordbairischen (Ortenburg-Gymnasium Oberviech-tach) und des Mittelbairischen (Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden) sowie ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszuarbeiten. Dies geschieht auf wissenschaftlicher Basis in den Bereichen Dialektgeographie, Phonologie und Lexik. Die gewonnenen Ergebnisse werden durch verschiedene Präsentationsformen facettenreich veranschaulicht, um sie im Sinne von Heimatverbundenheit und Identitätsstiftung im Bewusstsein der Schüler nachhaltig zu verankern. Zugleich soll mit dieser Projektidee ein Format geschaffen werden, das sich auf andere Dialektregionen, z. B. das Oberostfränkische und das Unterostfränkische, nahtlos übertragen lässt.

Abschlusspräsentation: 30.06.2016 (Eggenfelden) und 07.07.2016 (Oberviechtach)

Koordinatoren:     

StD Dr. Ludwig Schießl M.A. (Ortenburg-Gymnasium) und StR Stefan Schießl (Karl-von-Closen-Gymnasium)